Hercules MK4 Problem !

Alles zum Thema Oldtimer Zweiräder

Moderator: schreyhalz

Hercules MK4 Problem !

Beitragvon Kruddler » Mi 31. Mai 2017, 16:21

Hallo,

Ich brauche Hilfe ich weis nicht mehr weiter.
Ich habe eine ältere Hercules MK4 sie läuft soweit perfekt...
Aber nach ca 5 Min wenn man sie aus macht geht sie nicht mehr an.
Lässt man Sie dann wieder einen Tag stehen geht sie wieder ganz normal an und dann das ganze wieder von vorne. :cry:

Danke im Voraus
Kruddler
Nutzer
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.05.2017
05.06.2017
Meine Oldtimer: Hercules MK4

Re: Hercules MK4 Problem !

Beitragvon schreyhalz » Mi 31. Mai 2017, 20:29

Moin Moin !

Aber nach ca 5 Min wenn man sie aus macht geht sie nicht mehr an.


Wenn man sie nicht ausmacht , läuft sie beliebig lange und völlig normal?

Korrigiere mal den Elektrodenabstand der Kerze, max. 04 mm ! Eher etwas weniger als zuviel !

MfG Volker
schreyhalz
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2381
Registriert: 12.08.2008
25.06.2017
Wohnort: Buchholz

Re: Hercules MK4 Problem !

Beitragvon Kruddler » So 4. Jun 2017, 14:58

Hallo,
schreyhalz hat geschrieben:Korrigiere mal den Elektrodenabstand der Kerze, max. 04 mm ! Eher etwas weniger als zuviel !
habe ich gemacht und Gestern lief sie nur 3 min und sie ging einfach aus. Auch beim Gas geben tat sich nicht viel Vollgas war wie nur ein bisschen Gas geben und wie gesagt nach 3 Min war fertig sie ging danach auch nicht mehr an!

Noch eine Idee :cry:
Kruddler
Nutzer
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.05.2017
05.06.2017
Meine Oldtimer: Hercules MK4

Re: Hercules MK4 Problem !

Beitragvon schreyhalz » Mo 5. Jun 2017, 06:51

Moin Moin !

Systematisch vorgehen !

Es gibt ja nur 2 Möglichkeiten, entweder kein Sprit oder kein Zündfunke. Eine Kombination aus mehreren Fehlern sollte man zunächst ausschliessen.

Also das nächste Mal: Luftansaugung freilegen , Bremsenreiniger / Startpilot bereithalten und starten. Sobald der Motor kein Gas annimmt , den Bremsenreiniger / Startpilot in den Luftfilter sprühen . Gelingt es damit , den Motor am laufen zu halten , liegt es an der Spritversorgung. Wenn nicht, Zündkabel vom Stecker befreien und das Kabel einen knappen cm von der Masse entfernt halten. Beim Kicken muss ein Funke überspringen .

Mit Startpilot/ Bremsenreiniger darf der Motor nur ganz kurz betrieben werden , da keine Schmierung erfolgt , sondern im Gegenteil alles Schmiermittel abgewaschen wird !

MfG Volker
schreyhalz
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2381
Registriert: 12.08.2008
25.06.2017
Wohnort: Buchholz


Zurück zu Oldtimer Zweiräder



Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder